Philosophie

Ein Tech-Thema. Zwei konträre Experten. Viel Meinungsstreit. Das ist das spannende Konzept des neuen Digital Kontrovers!-Formats des BMZ.

Mit dem Podiumsformat Digital Kontrovers! will das BMZ einen Raum schaffen, um gegensätzliche Ansätze zu Digitalthemen zu diskutieren und ihre Bedeutung für die Entwicklungszusammenarbeit zu beleuchten.

Es soll auch unbequeme Meinungen ins Scheinwerferlicht rücken, um gemeinsam darüber zu streiten.

Im Zentrum steht der Erkenntnisgewinn, wie eine moderne Entwicklungspolitik gestaltet werden muss und die Bedeutung der Digitalisierungs-Trends für Entwicklungsländer und deren Bedürfnisse.

Das moderierte Streitgespräch beginnt jeweils mit einer kurzen Einführung in das Thema. Es folgt ein Kurzplädoyer zweier konträrer Meinungs-Parteien. Anschließend folgt die Diskussion unter Einbezug des Publikums, das via Slido-System Fragen stellen und kommentieren kann.

Den Abschluss des anderthalbstündigen Gesprächsformats bildet ein lockeres Afterwork-Networking.

Aktuelles

Digital Kontrovers! #12

Thema: Plattformökonomie

Termin: 9. Dezember 2019

Beginn: 18:30 Uhr (Einlass: 18:00 Uhr)

Ort: GIZ-Repräsentanz, Reichpietschufer 20, 10785 Berlin

Anmeldungen bitte bis 08.12.2019 hier.

Von UBER bis Amazon – ist die „Gig-Economy“ Fluch oder Segen für den Globalen Süden?

Sie sind beinahe alltäglich und jeder kennt sie – multinationale Unternehmen wie Amazon, Uber oder Airbnb. Auf digitalen Plattformen bieten sie weltweit Waren und Dienstleistungen an. Der Zugang zu diesen globalen und digitalen Marktplätzen ist denkbar einfach. Internetanschluss und Smartphone genügen. Das freut vor allem die Nutzerinnen und Nutzer.

Digitale Plattformen enthalten auch ein Versprechen an die Beschäftigten, sogenannte Gig-Worker: Durch digitale Plattformen und online generierte Aufträge (engl.: „gigs“) können neue Einkommensmöglichkeiten entstehen. Cloudbasierte Dienstleistungen, wie Übersetzungen, Grafik-Design oder Programmierungen, können von überall auf der Welt zeitlich flexibel erledigt werden. Diese Plattformen bieten damit vor allem im Globalen Süden ungeahnte Beschäftigungsperspektiven.

Soweit die Theorie. Was zunächst einmal nach wirtschaftlicher Inklusion klingt, kann in der Praxis zu prekären Arbeitsbedingungen führen – sowohl in Deutschland als auch in Entwicklungsländern. Beschäftigte auf diesen Plattformen arbeiten in der Regel ohne Sozial- und Rentenversicherung und werden für ihre Aufträge häufig schlecht vergütet.

Bei Digital Kontrovers! fragen wir diesmal danach, welche Möglichkeiten es gibt, die Plattformökonomie so zu gestalten, dass sie das Individuum und seine Rechte achtet. Wie können wir verhindern, dass Menschen zu „digitalen Tagelöhnern“ werden, und wie unterstützen wir gerade in der Entwicklungszusammenarbeit nachhaltige Geschäftsmodelle, sowie faire und zukunftssicherer Arbeit? Und wie schöpfen wir das Versprechen aus, dass Online-Plattformen im Globalen Süden Arbeit formalisieren werden?

Das Streitgespräch Digital Kontrovers! will dabei wie immer auch unbequeme Meinungen ins Scheinwerferlicht rücken. Es strebt bewusst eine Vielfalt an, um zusammen die Möglichkeiten einer modernen Entwicklungspolitik zu erforschen.

Das Publikum kann während der Diskussion mithilfe des interaktiven Tools Slido Fragen stellen und kommentieren. Den Abschluss des 90-minütigen Gesprächsformats bildet ein lockeres Get-together.

 

Wir freuen uns auf eine kontroverse und spannende Diskussion!

Unsere Redner und Rednerinnen

Pro: Adél Holdampf-Wendel, Bereichsleiterin Arbeitsrecht und Arbeit 4.0, Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom)

 

zur Vita

melia

Kontra: Elvis Melia, Forscher, Programm „Transformation of Economic and Social Systems“ am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik / German Development Institute (DIE)

 

zur Vita

Entwicklungspolitischer Zwischenrufer

Balaji2

Balaji Parthasarathy, Professor, International Institute of Information Technology Bangalore (IIITB) and a co-founder of IIITB’s Center for Information Technology and Public Policy (CITAPP)

 

zur Vita

Event-Reports

Wenn Sie weiter über unsere aktuellen Veranstaltungen informiert werden möchten, tragen Sie sich gerne in unseren Einladungsverteiler ein:

Digital Kontrovers! #11 vom 26. September 2019

Report: „Wir wollen von globalen Gewinnen endlich ein Stück abhaben.“

Die BMZ-Veranstaltungsreihe Digital Kontrovers! am 26. September 2019 zu „Digitalsteuer: Fluch oder Segen?“

Am 26.09.2019 fand in Berlin die jüngste Ausgabe von Digital Kontrovers! statt. Die Einführung von Digitalsteuern stand dieses Mal im Mittelpunkt der von Referat 112 (Digitalisierung) und Referat 400 (Governance) organisierten Veranstaltung. Für Entwicklungsländer können Digitalsteuern in der Zukunft eine wichtige Einnahmequelle sein. Milliarden Menschen nutzen heute digitale Dienste und sind somit Kunden von Internetfirmen deren Besteuerung nicht einheitlich geregelt ist.

 

lesen Sie mehr …

Digital Kontrovers! #10 vom 21. Mai 2019

Report: „Man kann Gerechtigkeit nicht in eine Formel übersetzen.“

Die BMZ-Veranstaltungsreihe Digital Kontrovers! fragt in ihrer 10. Auflage danach, ob sich Algorithmen und Gerechtigkeit vereinbaren lassen

„The winner takes it all“ – Auf diese etwas ernüchternde Formel brachte es Podiums-Sprecher Oliver Schwarz, Head of Smart Customer Solutions bei der Vaillant Group, am Schluss der abendlichen Diskussion. Er fasste damit ungewollt die engagierte zweistündige Suche im Rahmen des BMZ-Streitgesprächs Digital Kontrovers! zusammen, ob und wie sich Algorithmen und Gerechtigkeit vereinbaren lassen.

 

lesen Sie mehr …

Digital Kontrovers! #9 vom 11. Februar 2019

Report: „Was Frauen hilft, hilft auch immer Kindern und Familien.“

Die BMZ-Veranstaltungsreihe Digital Kontrovers! am 11. Februar 2019 zu „Women in Tech“

Die Zukunft der Digitalisierung ist weiblich. Auf diesen mutigen entschlossenen Satz brachte es Karin Kortmann, Leiterin der Berliner Repräsentanz der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit und Entwicklung (GIZ), Hausherrin der Veranstaltungsreihe Digital Kontrovers!, gleich zu Beginn der Veranstaltung.

 

lesen Sie mehr …

Digital Kontrovers! #8 vom 10. Januar 2019

Report: „Der Mensch geht nach Convenience.“

Die BMZ-Veranstaltungsreihe Digital Kontrovers! am 10. Januar 2019 fragte in ihrer 8. Auflage nach dem Für und Wider von Digitalisierung im Flüchtlingskontext

Im Ergebnis der lebhaften Diskussion der 8. Auflage des Streitgesprächs Digital Kontrovers! – diesmal zum Thema Digitalisierung und Flüchtlinge – standen sich zwei Szenarien gegenüber: Die Orwellsche aus „1984“ und die Huxleysche aus der „Schönen neuen Welt“, wie sie Moderatorin Dr. Katrin Bornemann benannte.

 

lesen Sie mehr …

Digital Kontrovers! #7 vom 12. November 2018

Report: „Gas geben und die ethischen Bedenken nicht außer Acht lassen.“

Das BMZ-Streitgespräch Digital Kontrovers! am 12. November 2018 zum Für und Wider von Künstlicher Intelligenz (KI) und ihrem Einsatz in der Entwicklungszusammenarbeit

„Gas geben und die ethischen Bedenken nicht außer Acht lassen“, so das Resümee vom Podium der 7. Auflage des BMZ-Streitgesprächs Digital Kontrovers!, das sich diesmal mit den Vor- und Nachteilen der Künstlichen Intelligenz-Technologie (KI) und ihrem Einsatz in der Entwicklungszusammenarbeit beschäftigte.

 

lesen Sie mehr …

Die Reports aller unserer Veranstaltungen finden Sie hier.

Redner und Rednerinnen

Hochkarätige Redner und Rednerinnen mit festen Standpunkten stehen im Zentrum von Digital Kontrovers!

Entwicklungspolitischer Zwischenruf

Digitalisierung und Entwicklungszusammenarbeit im Fokus

Moderation

Kontroversen Standpunkten eine Bühne geben

Termine

Willkommen zur Veranstaltungsreihe des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Hier finden Sie die Termine und Themen. 

Wenn Sie weiter über unsere aktuellen Veranstaltungen informiert werden möchten, tragen Sie sich gerne in unseren Einladungsverteiler ein:

Mehr Themen-content für Sie

Kontakt

Adresse:
GIZ Repräsentanz Berlin
Reichpietschufer 20
10785 Berlin

E-Mail: info@digital-kontrovers.de

Wenn Sie weiter über unsere aktuellen Veranstaltungen informiert werden möchten, tragen Sie sich gerne in unseren Einladungsverteiler ein: